Keyvisual background

Newsdetails

Kreisstadt Bergheim trägt veränderter Bestattungskultur Rechnung

Kreisstadt Bergheim trägt veränderter Bestattungskultur RechnungBild vergrößern

Insbesondere aufgrund des demografischen Wandels, der Änderung der Bestattungskultur und der verstärkten Nachfrage nach pflegefreien bzw. anonymen Bestattungsarten wird ab dem Jahr 2016 in Bergheim eine weitere Alternative für einstellige Urnengräber auf einigen ausgewählten Friedhöfen angeboten. Sogenannte Urnengemeinschaftsanlagen ergänzen das breite Bestattungsangebot auf den 14 städtischen Friedhöfen. Bei dieser Grabart werden die Aspekte der Pflegefreiheit, nicht-anonymisierter Ort der Trauerbewältigung, ansprechend gestaltete überschaubare Einheit und die Möglichkeit der Teilnahme an der Beisetzung besonders betont. Angestrebt ist mit dieser Grabart größere, entstandene Lücken in den bestehenden Friedhofsanlagen zu schließen.

Weitere Informationen

zurück