Keyvisual background

TK Maxx - ein Meilenstein für den Wirtschaftstandort Bergheim

Außenansicht des Gebäudekomplexes TK Maxx

TK Maxx bringt 1.000 neue Arbeitsplätze in die Kreisstadt Bergheim

Mit der Ansiedlung des europäischen Mode- und Einzelhandelsunternehmens mit Wurzeln in den USA entstehen 1.000 neue Arbeitsplätze in der Region. TK Maxx will von diesem Standort im Herzen Europas aus seine Position im deutschen und europäischen Markt weiter ausbauen.

 

 Das Kölner Unternehmen Alpha Industrial hatte das Gelände von der Stadt Bergheim erworben, um für TK Maxx das neue Logistikzentrum zu bauen. Das Investitionsvolumen inklusive Kauf des Grundstücks sowie Errichtung des Logistik-Komplexes beträgt seitens Alpha Industrial ca. 19 Mio. Euro.

Dies waren wichtige Faktoren bei der Wahl des Standortes. Denn die Stadt Bergheim stand TK Maxx in diesem Punkt nicht nach: „In nur zweieinhalb Monaten konnten wir alle offenen Fragen klären und das Projekt unter Dach und Fach bringen“, ist Bergheims Bürgermeisterin Maria Pfordt stolz auf ihre Verwaltung.

Neue Arbeitsplätze und höheres Steueraufkommen

Die Bürgermeisterin hofft mittelfristig auf positive Effekte durch die neuen Arbeitsplätze und das zu erwartende höhere Steueraufkommen.

Das Handelsunternehmen für Top-Marken und Designermode betreibt aktuell 28 Filialen in Deutschland, fünf davon in Nordrhein-Westfalen und plant weiteres Wachstum. Die dadurch notwendige und wachsende Logistik soll nun von Bergheim aus reibungslos gewährleistet werden.

Tempo und Effizienz - Start im Oktober 2010 erfolgt!

Nach nur sieben Monaten Bauzeit eröffnete TK Maxx am 07.10.2010 sein modernes Logistik- und Verarbeitungszentrum auf einer Fläche von 48.000 Quadratmetern in der Kreisstadt Bergheim. In den nächsten Wochen werden in den neu errichteten Hallen riesige Regalsysteme installiert. 70 Mio. Artikel aus den Bereichen Mode, Schuhe und Accessoires werden hier zukünftig gelagert und verarbeitet.
Das moderne Distributionszentrum in Bergheim beliefert zukünftig alle TK Maxx-Filialen in Deutschland nach dem sogenannten Off-Price-Konzept.